Musik

Weitere Hörbeispiele

Loading tracks...

Biografie

Milena Knauß wurde in Heidelberg geboren. Schon früh von der Musik begeistert, begann die junge Sopranistin ihre musikalische Ausbildung im Alter von 6 Jahren auf dem Klavier. Bereits in der Kindheit entdeckte sie auch ihre Leidenschaft fürs Singen und Tanzen und absolvierte eine zehnjährige Ballettausbildung. In den Jahren 2010 sowie 2011 erhielt sie ein Stipendium der Stadt Berlin, um sich auf die Aufnahmeprüfung im Fach Gesang vorbereiten zu können.

Milena Knauß studiert Gesang an der Hochschule für Musik und Tanz Köln bei Prof. Claudia Kunz-Eisenlohr. Unterricht und Meisterkurse bei Johannes Martin Kränze, Ulrike Sonntag, Dr. Gerd Lecker, Michael Gehrke, Anne Schwanewilms und Klesie Kelly-Moog runden ihre Ausbildung ab.

Konzerte führten sie nach Italien, Belgien, in die Niederlande, die Schweiz und nach Chile. So gehören z.B. das Weihnachtsoratorium und Osteroratorium von J.S. Bach, Joseph Haydns Nelson-Messe, W.A. Mozarts Vesperae solennes de confessore und seine Große Messe in c Moll, die Große Messe in C-Dur von Ludwig v. Beethoven und der 42. Psalm von Felix Mendelssohn-Bartholdy zu ihrem Konzertrepertoire.

Mit Liebe widmet sich die junge Sopranistin dem Liedgesang, hier liegt der Schwerpunkt ihres Repertoires auf der deutschen und französischen Hoch-und Spätromanik und Moderne.

Milena Knauß ist regelmäßig als Gast am Theater Aachen engagiert. In der Spielzeit 2014/15 sowie in der Spielzeit 2015/16 war sie in Leonard Bernsteins West Side Story als Consuela singend und tanzend zu erleben. Ebenfalls im Jahr 2015 sang sie dort Mrs. Grose in Benjamin Brittens The Turn of the Screw und in 2016 Concepción in L ́Heure Espagnole von Maurice Ravel. In der Spielzeit 2017/18 stand sie in Aachen als Prima Sorella Cercatrice in Il trittico von Giacomo Puccini, als Amaranta in La fedeltà premiata von Joseph Haydn und in der Titelrolle der Monooper Das Tagebuch der Anne Frank von Grigori Frid auf der Bühne. 

In 2017/18 kehrte sie als Gast als Flora in La Traviata von Giuseppe Verdi und Anna Kennedy in Gaetano Donizettis Maria Stuarda an dieses Haus zurück. Weitere Rollendebüts in 2018 waren Contessa Almaviva in Le nozze di Figaro und Erste Dame in der Zauberflöte von W.A. Mozart für die Rheinische Opernakademie Köln. In der kommenden Spielzeit freut sich die Sopranistin auf ihr internationales Operndebüt als Mimì in Puccinis La Bohème im Normansfield Theatre in London.

Milena Knauß war Stipendiatin des DAAD im Rahmen der Internationalen Musikakademie Montepulciano, der International Music Academy München und der Stadt Berlin. Sie besitzt einen Abschluss in Vergleichender Literaturwissenschaft und Französistik.

2017

La fedeltà premiata / Joseph Haydn

Treue Liebe kann tödlich sein. Zumindest dann, wenn jedes Jahr ein treu liebendes Paar einem Seeungeheuer geopfert wird…

mehr Erfahren →
2017

Anne Frank / Grigori Frid

Anne Franks Beschreibungen eines Lebens im Versteck verarbeitet zu einem ergreifenden musikalischen Monolog…

mehr Erfahren →
2016

L´Heure Espagnole / Maurice Ravel

In Maurice Ravels Einakter läuft der unglücklichen Concepción auf der Suche nach dem Glück die Zeit davon…

mehr Erfahren →

Kontakt

Schreiben Sie mir!